0 Punkte

Hallo!

Habe nen Freund, der jahrelang in einem Teehaus gearbeitet hat und die Teezubereitung deshalb sehr ernst nimmt. surprise
So achtet er wirklich darauf, dass er grünen Tee nur mit 70-80 Grad warmen Wasser zubereitet. Zudem stoppt er die Infusionszeit wirklich um die die Sekunde genau... 

Naja, jeder hat halt seine Macken (oder Leidenschaften)! :)

Gestern habe ich aber erlebt, wie er für die Zubereitung eines hochwertigen Schwarztees aus dem Yunnan Gebirge (Golden Tips) sogar stilles Mineralwasser verwendet hat. Das ging mir dann zu weit. 

Was sagt ihr dazu? Wie wichtig wäre euch die Härte des Wassers? Ich habe da, ehrlich gesagt, keinen Unterschied rausgeschmeckt.

Gefragt 9, Nov 2018 in Ernährung von Vanessa

2 Antworten

0 Punkte

Hey,

da geht's dir genau wie mir. Mein Freund ist auch so ein Teebegeisterter, keine Ahnung wie man sich in sowas so "verlieben" kann. Ich mag Tee nicht mal besonders, haha ^^ Außerdem würde ich niemals einen Unterschied zwischen dem perfekten Tee und irgendeinem Tee aus dem Supermarkt erkennen, geschweige denn anhand des Wassers unterscheiden können. Das zählt schon mal nicht zu meinen Stärken. Ich kann ja noch nicht mal stilles Mineralwasser von Leitungswasser unterscheiden... aber jedem das Seine ;)

Als ich deine Frage durchgelesen habe, hab ich meinem Freund davon erzählt, um ihm zu beweisen, dass nicht nur ich so Tee-ignorant bin. Er hat mir dann diese Seite hier gezeigt: https://www.aquaalpina.at/das-richtige-wasser-fuer-den-perfekten-teegenuss/

Da hab ich dann nachgelesen, dass es angeblich sehr wohl einen Unterschied macht, welches Wasser man verwendet, wie heiß es ist, und so weiter. Long Story short: Am Wochenende machen wir statt dem versprochenen Kinoabend einen Tee-Abend. Yay... sad

Also lies da doch bitte erst nach, bevor du deinen Freund damit konfrontierst (mach nicht den gleichen Fehler wie ich ;) )

Beantwortet 12, Nov 2018 von Alexandra
0 Punkte

Die Wasserqualität spielt bei der Zubereitung von Tee eine sehr wichtige Rolle. Auf https://www.nibelungentee.de/tee-ratgeber gibt es dazu einen ganz interessanten Absatz. Gerade wenn das Wasser sehr kalkhaltig ist, sollte unbedingt gefiltertes Wasser für die Tee-Zubereitung verwendet werden.

Beantwortet 3 Apr von Snorre (780 Punkte)
Willkommen auf Megafrage Ratgeber Community, hier können Sie Fragen stellen die durch Mitglieder der Community beantwortet werden.
577 Fragen
919 Antworten
37 Kommentare
238 Nutzer