0 Punkte

Hallo,

seit einiger Zeit ist die Corona App im Umlauf und die Kosten dafür (etwa 69 Millionen Euro) sind ziemlich happig.

Ist so eine Summe für eine App dieser Art überhaupt realistisch? So viele Funktionen scheint die Applikation doch gar nicht zu haben. Ortungsbasierte Apps gibt es doch schon etwas länger und die angebotenen Funktionen sind alle keine Innovationen. 

Wie sehr ihr das?

Gruß

in Computer & Elektronik von (1.3k Punkte)

3 Antworten

0 Punkte

Hallo Passio,

naja, ist schließlich eine sehr spezielle Anwendungsentwicklung gewesen. Ich wette, dass die App eigentlich noch viel mehr kann, aber durch die Datenschutzproblematik ein wenig gedrosselt wurde. An der Entwicklung waren ziemlich viele Menschen beteiligt, die alle gut bezahlt werden mussten.

Gute Arbeit kostet halt Geld. Wir haben auch von Fkt42 eine App entwickeln lassen und weder Kosten noch Mühen gescheut. Das hat uns aber glücklicherweise nicht so viel gekostet wie die Corona App.

LG

von (1.4k Punkte)
0 Punkte

Servus^^

Nie im Leben! So viel kostet eine App nicht :D Ich meine, vielleicht sind die ganzen Löhne dazugezählt, ich meine, ist doch auch irgendwie nicht realistisch..

Ich selbst habe mich auch informiert und habe dabei auch echt gute Angebote zur App Entwicklung gefunden. Sicherlich ist es auch so, dass jeder für sich entscheiden will, für welches Angebot er sich entscheiden will. Aber meine Erfahrungen sind so, dass eine App NIEMALS 69 Mille kostet :D

Ich habe mir diese Seite angesehen und von denen auch meine App entwickeln lassen. Hat wirklich nicht viel gekostet, zufrieden bin ich aber trotzdem :)

von
0 Punkte
Das finde ich super so!
von (400 Punkte)
Willkommen auf Megafrage Ratgeber Community, hier können Sie Fragen stellen die durch Mitglieder der Community beantwortet werden.
1,675 Fragen
3,555 Antworten
251 Kommentare
2,267 Nutzer