0 Punkte

Ich frag das echt nicht aus Gier oder so, es interessiert mich nun mal einfach. Wisst ihr, was passiert, wenn jemand gar keine Erben hat? 

Ich habe in meiner Straße nämlich so einen Nachbarn, der ist ziemlich einsam. Er meinte zu mir er hat keine Angehörigen mehr und darum wartet er immer beim Gartenzaun, um mit den Nachbarn zu tratschen. 

Was würde aber dann mit dem Erbe von so jemandem passieren, bleibt das einfach liegen oder so?

in Immobilien & Wohnen von

4 Antworten

0 Punkte
Hey, also liegen bleibt das natürlich nicht.

So tragisch es auch ist, es kommt doch immer wieder vor, dass Leute versterben, ohne Angehörige zu haben.

In so einem Fall wird dann erst mal eine Untersuchung eingeleitet, um entfernte Verwandte oder so zu finden. Ist das erfolglos, dann wird von dem Erbe ein Begräbnis bezahlt und der Rest geht an den Staat.

Ist nicht so aufregend, aber so ist es nun mal.

Wenn du mehr über diesen ganzen Ablauf erfahren willst, dann sieh doch mal hier vorbei: https://raeumungen.at/verlassenschaft-ohne-erben/
von
0 Punkte

Hallo,

wenn wirklich keine Angehörigen auffindbar sind, werden seine hinterlassenen Werte zum Staatseigentum.

Aber warum interessiert dich das überhaupt? Eigentlich ist das ein sehr trauriges Thema.

Mein Nachbar ist auch alleine und deswegen greife ich ihm öfter mal unter die Arme.

Er war auch sehr dankbar, als er immer weniger in der Lage war Treppen zu steigen und ich ihn stützen konnte.

Ich habe ihm auch zu einem Treppenlift geraten, damit er sich wieder selbstständiger fühlen kann und das hat er dann auch in Anspruch genommen.

Für den Anfang kann man nämlich auch einen Treppenlift mieten und schauen ob dieser einem gefällt, mehr zum Thema.

Ich hoffe sehr, dass dieser Nachbar mir noch sehr lange erhalten bleibt.

Er hat mir schon so viele Anekdoten aus seinem Leben erzählt, die mir sehr lehrreich waren.

MfG

von (1.2k Punkte)
0 Punkte
Auch wenn es keine Verwandten gibt, heißt es ja nicht, dass er sein Eigentum nicht jemand anderen vererben kann. Dann geht das eben an eine Organisation und er spendet alles. Vielleicht hat er sein Testament auch schon vor Jahren gemacht und hat da irgendeine Person eingetragen. Nur weil jetzt keine Verwandten oder Freunde vorhanden sind, heißt das ja nicht, dass es immer so gewesen sein muss.

Wenn sich keine Anspruchsberechtigten Personen auffinden lassen geht der Besitzt an den Staat über.
von (1.1k Punkte)
0 Punkte
Dann geht wohl alles an den Staat :D
von (4.3k Punkte)
Willkommen auf Megafrage Ratgeber Community, hier können Sie Fragen stellen die durch Mitglieder der Community beantwortet werden.
1,340 Fragen
2,370 Antworten
146 Kommentare
1,202 Nutzer